Press release

Siemens Healthineers zieht positive Bilanz nach Jahr des Börsengangs

Rund ein Jahr nach dem erfolgreichen Börsengang der Siemens Healthineers AG ziehen Aufsichtsrat und Vorstand des Unternehmens ein positives Fazit. „Der Börsengang von Siemens Healthineers am 16. März 2018 war außerordentlich erfolgreich. Es war der größte Börsengang in Deutschland im vergangenen Jahr und der bisher größte in der Medizintechnikbranche weltweit“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Michael Sen am Dienstag auf der ersten Hauptversammlung der Siemens Healthineers AG in der Münchner Olympiahalle. Das Unternehmen sei in einer hervorragenden Ausgangsposition, um die Chancen in einem hoch attraktiven Markt zu nutzen: „Die entscheidenden Faktoren dabei sind einerseits eine größere unternehmerische Freiheit und andererseits mehr Flexibilität im Aufbau eines Unternehmens, das sich ausschließlich auf die Besonderheiten des Gesundheitsmarktes fokussiert.“

Der Vorstandsvorsitzende Bernd Montag sprach über die grundlegenden Entwicklungen in der Branche und wie Siemens Healthineers dank seiner Technologieführerschaft von diesen Entwicklungen profitiert: „Mit unseren Innovationen gestalten wir das Gesundheitswesen von morgen. Wir tragen dazu bei, dass Diagnosen schneller und präziser und Therapien patientenschonender und erfolgreicher werden.“ Zudem ging er auf den positiven Verlauf des Geschäftsjahres 2018 ein. „Im Jahr unseres Börsengangs haben wir gehalten, was wir versprochen hatten“, so Montag.

Siemens Healthineers war am 16. März 2018 mit einem Ausgabekurs von 28 Euro an die Börse gegangen und hat mit diesem Schritt seinen Handlungsspielraum in einem Markt erweitert, der sich in einem tiefgreifenden Umbruch befindet. Hintergrund sind unter anderem der Kostendruck im Gesundheitswesen und der technologische Fortschritt in der Medizintechnik, etwa durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Seit der Erstnotiz hat sich der Aktienkurs des Unternehmens um mehr als 20 Prozent erhöht. Mehrheitsaktionär ist weiterhin die Siemens AG mit einem Anteil von 85 Prozent.

Weitere Informationen finden Sie unter
http://siemens-healthineers.de/pr-hv

Siemens Healthineers 2018 DE

Siemens Healthineers unterstützt Gesundheitsversorger weltweit dabei, auf ihrem Weg hin zu dem Ausbau der Präzisionsmedizin, der Neugestaltung der Gesundheitsversorgung, der Verbesserung der Patientenerfahrung und der Digitalisierung des Gesundheitswesens mehr zu erreichen. Als ein führendes Unternehmen der Medizintechnik entwickelt Siemens Healthineers sein Produkt- und Serviceportfolio stetig weiter. Das gilt für die Kernbereiche der Bildgebung für Diagnostik und Therapie sowie für die Labordiagnostik und die molekulare Medizin. Zusätzlich werden die Angebote im Bereich digitale Gesundheitsservices und Krankenhausmanagement gemeinsam mit den Betreibern stetig weiterentwickelt. Im Geschäftsjahr 2018, das am 30. September 2018 endete, erzielte Siemens Healthineers ein Umsatzvolumen von 13,4 Milliarden Euro und ein bereinigtes Ergebnis von 2,3 Milliarden Euro und ist mit rund 50.000 Beschäftigten weltweit vertreten.