Presseinformation

Siemens Healthineers setzt starkes Wachstum fort –

Ausblick erneut angehoben

Die Siemens Healthineers AG gibt heute das Ergebnis für das am 31. März 2021 abgelaufene zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021 bekannt.


Q2 Geschäftsjahr 2021

  • Weiterhin sehr gute Umsatzentwicklung im zweiten Quartal mit 12,9% Wachstum auf vergleichbarer Basis gegenüber Vorjahreszeitraum
  • Equipment Book-to-Bill-Verhältnis erreicht 1,08
  • Diagnostics verzeichnet mit vergleichbarem Umsatzwachstum von 29,1% erneut eine herausragende Entwicklung – anhaltend hohe Nachfrage bei COVID-19 Antigen-Schnelltests
  • Starkes vergleichbares Umsatzwachstum von 7,4% bei Imaging; Advanced Therapies mit vergleichbarem Zuwachs von 2,0%
  • Bereinigte EBIT-Marge bei 16,8%
  • Bereinigtes unverwässertes Ergebnis je Aktie bei 0,44 Euro
  • Free Cashflow mit 359 Millionen Euro deutlich über vergleichsweise schwachem Vorjahreswert

Aktualisierter Ausblick für Geschäftsjahr 2021

  • Varian-Akquisition am 15. April 2021 erfolgreich abgeschlossen
  • Erwartetes Umsatzwachstum zwischen 14% und 17% auf vergleichbarer Basis (bisher 8% bis 12%)
  • Bereinigtes unverwässertes Ergebnis je Aktie zwischen 1,90 Euro und 2,05 Euro (bisher 1,63 Euro bis 1,82 Euro)

Bernd Montag, Vorstandsvorsitzender der Siemens Healthineers AG:

»Das Siemens Healthineers Team hat in den vergangenen Monaten Herausragendes geleistet: Während wir unsere operative Leistungsfähigkeit weiter steigern und erneut einen wertvollen Beitrag zur Bewältigung dieser historischen Krise leisten konn-ten, haben wir gleichzeitig die größte Transaktion in unserer Geschichte zu einem erfolgreichen Abschluss geführt. Zusammen mit Varian machen wir einen Sprung in der Krebsversorgung und einen Sprung in unserer Bedeutung für die Gesundheitsversor-gung weltweit. Mit unserem noch umfassenderen Portfolio adressieren wir viele der wichtigsten Krankheiten. Vor dem Hinter-grund der fortgesetzt starken Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal und dem transformativen Zusammenschluss mit Varian haben wir unseren Ausblick für das laufende Geschäftsjahr nochmals angehoben.«

- Siemens Healthineers 2021 DE -

Siemens Healthineers AG (gelistet in Frankfurt a.M. unter SHL) hat den Anspruch, das Gesundheitswesen der Zukunft zu gestalten. Als eines der führenden Unternehmen der Medizintechnik mit Hauptsitz in Erlangen unterstützt es mittels seiner Regionalgesellschaften Gesundheitsversorger weltweit dabei, auf ihrem Weg hin zu dem Ausbau der Präzisionsmedizin, der Neugestaltung der Gesundheitsversorgung, der Verbesserung der Patientenerfahrung und der Digitalisierung des Gesundheitswesens mehr zu erreichen. Siemens Healthineers entwickelt sein Produkt- und Dienstleistungsportfolio kontinuierlich weiter, mit KI-gestützten Anwendungen und digitalen Angeboten, die in der nächsten Generation der Medizintechnik eine immer wichtigere Rolle spielen. Diese neuen Anwendungen werden das Unternehmen in der In-vitro-Diagnostik, der bildgestützten Therapie, der In-vivo-Diagnostik und der innovativen Krebsbehandlung weiter stärken. Siemens Healthineers bietet auch eine Reihe von Dienstleistungen und Lösungen an, um die Fähigkeit der Gesundheitsdienstleister zu verbessern, Patienten eine qualitativ hochwertige und effiziente Versorgung zu bieten. Im Geschäftsjahr 2020, das am 30. September 2020 endete, erzielte Siemens Healthineers ein Umsatzvolumen von 14,5 Milliarden Euro und ein bereinigtes EBIT von 2,2 Milliarden Euro. Nach der Übernahme von Varian Medical Systems, Inc. hat das Unternehmen weltweit rund 65.000 Beschäftigte.