Press release

Aufsichtsrat von Siemens Healthineers verlängert Mandate von Bernd Montag und Jochen Schmitz

In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Siemens Healthineers AG die Bestellung des Vorstandsvorsitzenden Dr. Bernd Montag (51) und des Finanzvorstands Dr. Jochen Schmitz (54) vorzeitig und einstimmig um fünf Jahre verlängert. Die beiden Manager sind nun bis Ende Februar 2026 bestellt.

"Bernd Montag und Jochen Schmitz haben das Unternehmen in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich geführt und entscheidend weiterentwickelt. Mit der erfolgreichen Umsetzung der ersten Phase der Strategie 2025 haben sie die richtigen Weichen gestellt. In den kommenden Jahren wird es nun darum gehen, die nächste Stufe profitablen Wachstums zu erreichen und die führende Marktposition nachhaltig auszubauen“, so Prof. Dr. Ralf P. Thomas, Aufsichtsratsvorsitzender der Siemens Healthineers AG.

 

Bernd Montag<br /><br />

Bernd Montag

Chief Executive Officer, Siemens Healthineers  

Jochen Schmitz

Jochen Schmitz

Chief Financial Officer, Siemens Healthineers

Siemens Healthineers 2019 DE

Siemens Healthineers AG (gelistet in Frankfurt a.M. unter SHL) hat den Anspruch, das Gesundheitswesen der Zukunft zu gestalten. Als führendes Unternehmen der Medizintechnik mit Hauptsitz in Erlangen unterstützt es mittels seiner Regionalgesellschaften Gesundheitsversorger weltweit dabei, auf ihrem Weg hin zu dem Ausbau der Präzisionsmedizin, der Neugestaltung der Gesundheitsversorgung, der Verbesserung der Patientenerfahrung und der Digitalisierung des Gesundheitswesens mehr zu erreichen. Siemens Healthineers entwickelt sein Produkt- und Dienstleistungsportfolio kontinuierlich weiter, mit KI-gestützten Anwendungen und digitalen Angeboten, die in der nächsten Generation der Medizintechnik eine immer wichtigere Rolle spielen. Diese neuen Anwendungen werden das Unternehmen in der In-vitro-Diagnostik, der bildgestützten Therapie und der In-vivo-Diagnostik weiter stärken. Siemens Healthineers bietet auch eine Reihe von Dienstleistungen und Lösungen an, um die Fähigkeit der Gesundheitsdienstleister zu verbessern, Patienten eine qualitativ hochwertige und effiziente Versorgung zu bieten. Im Geschäftsjahr 2019, das am 30. September 2019 endete, erzielte Siemens Healthineers mit seinen rund 52.000 Beschäftigten weltweit ein Umsatzvolumen von 14,5 Milliarden Euro und ein bereinigtes Ergebnis von 2,5 Milliarden Euro.