Press release

Europäische Gesellschaft für Radiologie und Siemens Healthineers laden zur Diskussion über die digitale Zukunft der Radiologie ein

Nicht zur Veröffentlichung in den USA

  • Siemens Healthineers Digital Experience Hall neuer zusätzlicher Programm-Höhepunkt des ECR 2019 in Wien
  • Diskussionsthemen im Rahmen der Partnerschaft zwischen Siemens Healthineers und der Europäischen Gesellschaft für Radiologie durch die Kongressteilnehmer ausgewählt
  • Schwerpunkte künstliche Intelligenz, Big Data und Augmented und Virtual Reality

Im Rahmen ihrer Partnerschaft bieten die Europäische Gesellschaft für Radiologie (European Society of Radiology, ESR) und Siemens Healthineers während des Europäischen Radiologiekongresses ECR (European Congress of Radiology, 27. Februar – 3. März 2019) in Wien erstmals eine gemeinsame Diskussionsplattform für alle Aspekte rund um die Digitalisierung der Radiologie an. In der Siemens Healthineers Digital Experience Hall stehen Experten aus Wissenschaft und Industrie für einen offenen Austausch in verschiedenen interaktiven Gesprächsformaten zur Verfügung und geben Einblicke in ihre aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeit, um den Einfluss der Digitalisierung auf die Radiologie der Zukunft erfahrbar zu machen. Die Diskussionsthemen wurden von den ECR-Teilnehmern im Rahmen einer Onlinebefragung vorab ausgewählt. Die Befragten haben sich dabei für die Themenschwerpunkte künstliche Intelligenz (KI), Big Data und Augmented und Virtual Reality ausgesprochen. So wird es in der Siemens Healthineers Digital Experience Hall unter anderem möglich sein, Augmented-Reality-Lösungen selbst zu erleben und eigene KI-Anwendungen zu erstellen.

Seit Jahren ist das Schlagwort Digitalisierung ein großes Thema auf allen Radiologiekongressen. Angesichts der wachsenden Bedeutung von Big-Data-Anwendungen und künstlicher Intelligenz – allein Siemens Healthineers hat bereits 40 KI-basierte Lösungen auf den Markt gebracht und verfügt über rund 500 Patente im Bereich maschinelles Lernen – kursieren unterschiedlichste Prognosen über die Tragweite der möglichen Veränderungen des Berufsbildes und des Aufgabenspektrums der Radiologen. Doch welche Folgen hat die zunehmende Digitalisierung wirklich für deren tägliche Arbeit? Das möchte die ESR gemeinsam mit den Kongressteilnehmern und Siemens Healthineers während des ECR 2019 herausfinden. Die Siemens Healthineers Digital Experience Hall bietet die Gelegenheit, im direkten Austausch mit Experten aus Wissenschaft und Industrie die Möglichkeiten der digitalisierten Radiologie für Ärzte, medizinisches Fachpersonal und Patienten wie auch für die Gesundheitsversorgung insgesamt zu beleuchten. In der Halle gewähren die Referenten Einblicke in ihre aktuelle Entwicklungsarbeit und präsentieren neue innovative Technologien wie den digitalen Zwilling des Herzens. Begleitend zu vielfältigen Gesprächsformaten lassen sich zahlreiche visionäre Anwendungsbeispiele mit eigenen Sinnen erfahren und begreifen.

„Die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung ist gleichbedeutend mit einem fundamentalen Transformationsprozess, der jeden von uns betrifft. Derzeit vollziehen sich drei große Paradigmenwechsel, die sich gegenseitig beeinflussen: präzisere Diagnostik und Therapien auf Basis der Nutzung und Analyse großer Datenmengen, eine aktivere Rolle der Patienten und die wachsende Bedeutung digitaler Technologien wie beispielsweise der künstlichen Intelligenz. Nur wer diese Transformationsprozesse versteht und aktiv angeht, wird die Zukunft der Gesundheitsversorgung gestalten können“, sagte Christoph Zindel, President Diagnostic Imaging, Siemens Healthineers.

„Wir freuen uns sehr, dass Siemens Healthineers die Zukunftsthemen der Radiologie – Digitalisierung, künstliche Intelligenz, Big Data und Augmented Reality – nicht nur in den Fokus seiner Unternehmensausrichtung stellt, sondern unseren Kongressgästen während des ECR 2019 die Gelegenheit bietet, über die Entwicklung ihrer Disziplin mit renommierten Medizintechnikexperten wie auch untereinander ins Gespräch zu kommen. Schon heute möchte ich alle ECR-Teilnehmer in die Siemens Healthineers Digital Experience Hall einladen, um dort gemeinsam über die Chancen der digitalisierten Radiologie zu diskutieren und innovative Digitalisierungsanwendungen selbst zu erleben“, sagte ESR-Präsident Professor Lorenzo E. Derchi aus Genua.

Die Siemens Healthineers Digital Experience Hall befindet sich direkt neben dem Eingang zum Austria Center Vienna und ist von Donnerstag, 28. Februar 2019, bis Samstag, 2. März 2019, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich gibt Siemens Healthineers auf Stand 511 in der ECR-Industrieausstellung in Halle Expo X5 einen breiten Überblick über seine aktuellen Digitalprodukte und alle Neuheiten für die medizinische Bildgebung.

Siemens Healthineers 2018 DE | Europäischer Radiologiekongress

Siemens Healthineers unterstützt Gesundheitsversorger weltweit dabei, auf ihrem Weg hin zu dem Ausbau der Präzisionsmedizin, der Neugestaltung der Gesundheitsversorgung, der Verbesserung der Patientenerfahrung und der Digitalisierung des Gesundheitswesens mehr zu erreichen. Als ein führendes Unternehmen der Medizintechnik entwickelt Siemens Healthineers sein Produkt- und Serviceportfolio stetig weiter. Das gilt für die Kernbereiche der Bildgebung für Diagnostik und Therapie sowie für die Labordiagnostik und die molekulare Medizin. Zusätzlich werden die Angebote im Bereich digitale Gesundheitsservices und Krankenhausmanagement gemeinsam mit den Betreibern stetig weiterentwickelt. Im Geschäftsjahr 2018, das am 30. September 2018 endete, erzielte Siemens Healthineers ein Umsatzvolumen von 13,4 Milliarden Euro und ein bereinigtes Ergebnis von 2,3 Milliarden Euro und ist mit rund 50.000 Beschäftigten weltweit vertreten. Der Europäische Radiologiekongress (European Congress of Radiology, ECR) ist das jährliche Zusammentreffen der European Society of Radiology (ESR), die weltweit aus über 101.000 Mitgliedern besteht, der European Federation of Radiographer Societies (EFRS) und der European Society for Hybrid, Molecular and Translational Imaging (ESHIMT). Mit mehr als 28.000 Kongressteilnehmern ist der ECR einer der größten medizinischen Kongresse der Welt. Mit 300 ausstellenden Unternehmen auf einer Fläche von 26.000 Quadratmetern ist der Kongress außerdem eine der größten Medizinmessen Europas.