Press release

Siemens Healthineers als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet

Nicht zur Veröffentlichung in den USA

  • Siemens Healthineers im Ranking des Forschungs- und Beratungsinstituts Great Place to Work® auf Platz 2 in der Kategorie Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern
  • Auszeichnung für zukunftsorientierte und vertrauensvolle Unternehmenskultur
  • Erfolgreiche Zertifizierung auch in China, Indien und den USA

Siemens Healthineers wurde vom international tätigen Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands 2020 ausgezeichnet. Basierend auf einer anonymen und freiwilligen Mitarbeiter-Befragung und einem Kultur-Audit belegte das Unternehmen den 2. Platz bei den Unternehmen mit mehr als 5.000 Beschäftigten. Great Place to Work® würdigt damit die zukunftsorientierte und vertrauensvolle Unternehmenskultur, in der sich Mitarbeiter ernst genommen und wertgeschätzt fühlen. Wesentlicher Faktor für die Zufriedenheit der Mitarbeitenden von Siemens Healthineers ist die Überzeugung, die Gesundheitsversorgung durch die eigene berufliche Tätigkeit zu verbessern und so einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Neben der Auszeichnung in Deutschland wurde Siemens Healthineers auch in China, Indien und den USA als besonders attraktiver Arbeitgeber bewertet.

„Gemeinsam mit 53.000 Kollegen aus mehr als 120 Nationen freue ich mich außerordentlich über die Auszeichnung von Siemens Healthineers als einer der besten deutschen Arbeitgeber. Ob Mitarbeitende in Forschung und Entwicklung oder ob Kollegen in Fertigung, Kundendienst oder Vertrieb, uns alle eint ein gemeinsames Ziel: die Gesundheitsversorgung der Menschen zu verbessern. Diese Leidenschaft für Medizin und Medizintechnik ist es, die unser gesamtes Team Tag für Tag nach Top-Leistungen streben lässt – für die Gesundheitsanbieter und ihre Patienten in aller Welt“, sagte Bernd Ohnesorge, President Europa, Mittlerer Osten und Afrika bei Siemens Healthineers, der zusammen mit mehreren Kollegen den Preis für das Unternehmen am Abend in Berlin entgegengenommen hat. „Bei Siemens Healthineers wollen wir Menschen entsprechend ihrer Talente, Fähigkeiten und Interessen fördern und fordern. Daher investieren wir am Firmensitz Erlangen in ein modernes Ausbildungs- und Trainingscenter. Dort entsteht ein innovativer Ort des Lernens und des Austauschs, um noch besser auf die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung vorbereitet zu sein. Damit unterstreichen wir unser Selbstverständnis als Innovationsführer, der in die Zukunft investiert“, so Ohnesorge.

Vom Sinn der eigenen Arbeit überzeugt
In der Analyse von Great Place to Work® bewerten 84 Prozent der Befragten Siemens Healthineers als einen ausgezeichneten Arbeitgeber. Insbesondere die Sinnhaftigkeit ihrer eigenen Arbeit ist ein wesentlicher Faktor für die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Die Gesundheitsversorgung durch ihre berufliche Tätigkeit zu verbessern und mit den Produkten des Unternehmens einen Beitrag für die gesamte Gesellschaft zu leisten, erleben mehr als 80 Prozent der Befragten als positiv. Zudem schätzen die Mitarbeiter die exzellenten Arbeitsbedingungen sowie das vielfältige Angebot, Beruf und Privatleben flexibel vereinbaren zu können. Weiterhin werden die freundliche und fürsorgliche Atmosphäre und das positive Miteinander – insbesondere bei der Integration neuer Kollegen – hervorgehoben.

Seit 2002 ermittelt Great Place to Work® im Rahmen einer Benchmark-Untersuchung die Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur von Unternehmen. Das Ranking basiert auf einer freiwilligen und anonymen Mitarbeiter-Befragung zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance sowie einem Kultur-Audit zur Analyse der Personal- und Kulturarbeit des Unternehmens. Am Dachwettbewerb „Bester Arbeitgeber Deutschlands 2020“ beteiligten sich bundesweit 840 Unternehmen aller Größen und Branchen, die zuvor als Great Place to Work® zertifiziert wurden.

„Von einer glaubwürdigen, angesehenen Organisation wie Great Place to Work® anerkannt zu werden – nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen mitarbeiterstarken Ländern – bestätigt unser Engagement für die Weiterentwicklung unserer Arbeitskultur und ist zugleich ein Auftrag für die Zukunft: Je mehr wir über die Zusammenarbeit im Unternehmen wissen, desto leichter können wir Siemens Healthineers jeden Tags aufs Neue zu dem attraktiven Arbeitgeber machen, der wir heute sind – für unsere langjährigen Mitarbeiter ebenso wie für diejenigen, die neu zu uns kommen wollen“, sagte André Heinz, Leiter Human Resources bei Siemens Healthineers.

Wichtige Rolle der Unternehmenskultur für die Mitarbeiterbindung
Eine attraktive Unternehmenskultur spielt nach Einschätzung von Great Place to Work® zunehmend eine wesentliche Rolle, sowohl für die Gewinnung von neuen Mitarbeitenden als auch für die Mitarbeiterbindung. „Diese Tatsache beruht vor allem auf zwei Trends, die sich in den vergangenen Jahren auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar gemacht haben: Einerseits das Bedürfnis nach individualisierten Karriereoptionen und andererseits der Wunsch nach einer wertorientierten Arbeitsatmosphäre, mit der sich die Mitarbeitenden identifizieren können“, so Frank Hauser, Geschäftsführer von Great Place to Work®. Hier zeichnet sich Siemens Healthineers als einer der führenden Arbeitgeber aus: Einen wesentlichen Beitrag für die Gesundheitsversorgung von Morgen zu leisten, ist für die Mitarbeiter nicht nur sinnstiftend, sondern führt auch zu einer hohen Identifikation mit den Unternehmenswerten.

Eine vertrauensvolle Unternehmenskultur flächendeckend zu etablieren, ist speziell für globale Unternehmen eine Herausforderung. Jedes Land, jeder Standort und jeder Bereich des Unternehmens müssen ein gemeinsames Verständnis über Prinzipien und Werte entwickeln. Dieser Herausforderung begegnet Siemens Healthineers mit seinen Healthineers-Prinzipien, welche die Basis für eine vertrauens- und respektvolle Zusammenarbeit bilden und auf denen die praktizierte Wertekultur aufbaut. Wertschätzung und Anerkennung nehmen dabei einen hohen Stellenwert ein. Genauso wie eine neue Arbeits- und Führungskultur, die Zusammenarbeit auf Augenhöhe sowie mehr Eigenverantwortung in der Weiterentwicklung fördert.

Unter den Top Ten im Glassdoor-Ranking
Auch gemäß dem jüngsten Ranking des internationalen Arbeitgeberbewertungsportal Glassdoor zählt Siemens Healthineers branchenübergreifend zu den Top Ten der besten deutschen Arbeitgeber 2020. Im Vergleich zu anderen Unternehmen erzielte Siemens Healthineers mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,3 (Maximalwert 5,0) ein hervorragendes Ergebnis. Besonders die guten Arbeitskonditionen, Job-Sicherheit und abwechslungsreiche Aufgaben hatten die Beschäftigten überzeugt.

Siemens Healthineers 2019 DE

Siemens Healthineers AG (gelistet in Frankfurt a.M. unter SHL) hat den Anspruch, das Gesundheitswesen der Zukunft zu gestalten. Als führendes Unternehmen der Medizintechnik mit Hauptsitz in Erlangen unterstützt es mittels seiner Regionalgesellschaften Gesundheitsversorger weltweit dabei, auf ihrem Weg hin zu dem Ausbau der Präzisionsmedizin, der Neugestaltung der Gesundheitsversorgung, der Verbesserung der Patientenerfahrung und der Digitalisierung des Gesundheitswesens mehr zu erreichen. Siemens Healthineers entwickelt sein Produkt- und Dienstleistungsportfolio kontinuierlich weiter, mit KI-gestützten Anwendungen und digitalen Angeboten, die in der nächsten Generation der Medizintechnik eine immer wichtigere Rolle spielen. Diese neuen Anwendungen werden das Unternehmen in der In-vitro-Diagnostik, der bildgestützten Therapie und der In-vivo-Diagnostik weiter stärken. Siemens Healthineers bietet auch eine Reihe von Dienstleistungen und Lösungen an, um die Fähigkeit der Gesundheitsdienstleister zu verbessern, Patienten eine qualitativ hochwertige und effiziente Versorgung zu bieten. Im Geschäftsjahr 2019, das am 30. September 2019 endete, erzielte Siemens Healthineers mit seinen rund 52.000 Beschäftigten weltweit ein Umsatzvolumen von 14,5 Milliarden Euro und ein bereinigtes Ergebnis von 2,5 Milliarden Euro.