Röntgentechnik in der Onkologie

1 min
Veröffentlicht am 19. Februar 2020
Organs at Risk Auto-Konturierung für die Strahlentherapie-Behandlungsplanung

Schon früh wurden Röntgenstrahlen auch in der Therapie eingesetzt. Wie sich die Methoden im Lauf der Jahrzehnte weiterentwickelt haben und welche Rolle Siemens Healthineers dabei spielte und heute spielt, erläutert unser Dossier zu 125 Jahre Röntgen im Februar. Lesen Sie mehr in unserem untenstehenden Dossier.

Organs at Risk Auto-Konturierung für die Strahlentherapie-Behandlungsplanung, automatisch segmentiert.
Bildquelle: Leopoldina Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH

125 Jahre Onkologie Hybrid-OP in Asien

Chi Mei Medical Center in Tainan, Taiwan, nutzt einen Hybrid-OP mit einem robotergestützten Bildgebungssystem für komplexe Lungenkrebs-Operationen.

Künstliche Intelligenz: die Zukunft der klinischen Diagnostik

Ein Team von Radiologen und IT-Experten entwickelt am Universitätsspital Basel gemeinsam mit Siemens Healthineers KI-Lösungen für das Krankenhaus von morgen. Algorithmen sollen den gesamten klinischen Diagnoseprozess durchdringen – und so die Diagnostik fit machen für die stetig wachsenden Anforderungen.

Der Kampf gegen den Krebs

Bereits drei Wochen nach der Entdeckung der Röntgenstrahlen schreibt der ungarische Pathologe Endre Höyges: „Es gibt keinen Zweifel, dass die chemisch wirksamen Strahlen auch biologisch aktiv sind und eines Tages eine therapeutische Rolle in der Medizin haben werden.“ Lesen Sie, wie ihre Rolle in der Therapie sich in den letzten 125 Jahren entwickelt hat.